2015 Reunion Insel 5Auszüge aus den Reiseberichten der SchülerInnen der Jahrgangsstufen 9 und 10, die vom 23. Oktober bis bis 7. November ihren Gegenbesuch auf La Réunion anlässlich des Schüleraustauschs zwischen dem Ottheinrich-Gymnasium Wiesloch und dem Collège du Bassin Bleu in Sainte-Anne abstatteten.

„Endlich war es soweit! Die Reise und damit das große Abenteuer „La Réunion“ startete. Am frühen Morgen des 23. Oktober 2015 brachen wir 23 SchülerInnen mit unseren beiden Lehrern Frau Graf und Herr Scheller mit dem Bus nach Paris auf. Nach sieben Stunden waren wir in Paris am Flughafen Orly angekommen und trafen dort wieder unsere reunionesischen Austauschschpartner (sie waren in der Zwischenzeit ohne uns eine Woche lang durch Deutschland gereist). Zusammen flogen wir dann nach Saint-Denis, der Hauptstadt der Insel La Réunion.

Am Flughafen holten uns die Familien ab und wir fuhren am Meer und hohen Bergen vorbei nach Hause. Von diesem Tag an gab es jeden Tag viel zu sehen auf der Insel: Egal ob Talkessel Mafate, der Vulkan Piton de la Fournaise, ein Besuch in der Schule oder das Rafting, man konnte sehr viele Eindrücke sammeln. Sehr gut hat mir auch gefallen, dass wir im Anschluss an die Ausflüge immer noch etwas unternommen haben, z.B. zusammen Fußball gespielt oder uns bei jemandem zu Hause getroffen haben. Sieben Tage die Woche Programm, sogar am Wochenende!
Am Samstag, dem 31. Oktober ging es für die gesamte Gruppe für drei Tage in eine Jugendherberge in den Talkessel Cilaos (ca. 1200m/NN), was die Gruppe noch mehr zusammengeschweißt hat. Dort war es sehr unterhaltsam und wer wollte, durfte und konnte sogar den Piton des Neiges besteigen. Man muss wissen, dass der Piton des Neiges mit 3070 m der höchste Punkt der Insel ist. Das war sehr anstrengend, ca. 1800 Höhenmeter! Aber die Aussicht hat sich allemal gelohnt! Von dort oben den Sonnenaufgang zu sehen war wirklich ein Erlebnis!
Die zweite Woche war genauso unterhaltsam und interessant wie die erste: Schnorcheln, Empfang im Rathaus, das Kolonialmuseum Villèle, die Schildkrötenaufzucht Kélonia, der Jardin des Epices (Gewürzgarten), die Lavaströme – immer wieder beeindruckende Aktionen. Am Donnerstagnachmittag stand noch ein Highlight auf dem Programm: der deutsche Kaffee-Kuchennachmittag. Jeder Deutsche hatte am Vortag in seiner Gastfamilie einen typisch deutschen Kuchen gebacken. Alle Gastfamilien trafen sich in der Schule zum gemeinsamen Kuchenverzehr. Danach haben wir Deutschen getanzt. Für die Anspruchsvollen war es der Walzer und für alle anderen der Chachacha.

Insgesamt gesehen war der Austausch ein voller Erfolg, weil ich wieder sehr viele neue Kontakte knüpfen und ich weitere Kulturen neu entdecken konnte.“ „Die ungefähr 24-stündige Anreise war ein Erlebnis sondergleichen, da die allgemeine Stimmung und die Reise mit meinen Freunden sehr aufregend und erlebnisreich war. Diese angenehme Stimmung hielt so gut wie den ganzen Austausch über an, was an der guten Planung unserer zwei Begleitlehrkräfte Frau Graf und Herr Scheller und an der Aufgeschlossenheit der französischen Schüler lag.“„Im Laufe der zwei Wochen haben sich gute Freundschaften gebildet und auch wenn man nicht perfekt Französisch kann, konnte man sich gut verständigen. Die Zeit des Austauschs war gut, was auch an den gechillten, lustigen und guten Lehrern lag.“
„Der Schwerpunkt des Austauschs war der Unterschied der Esskulturen von Deutschland und La Réunion, weshalb wir auch in Deutschland einen „kreolischen Abend“ und auf La Réunion einen „deutschen Kuchennachmittag“ veranstaltet haben, bei denen es jeweils die Spezialitäten der beiden Kulturen zu probieren gab. Dies hielt ich für eine gute Idee, da man sich so mit Gewürzen oder Zutaten, die man nicht kannte, mehr vertraut machen konnte und es auch Spaß gemacht hat mit seinem Austauschschüler ein Gericht beziehungsweise einen Kuchen zuzubereiten.“ „Insgesamt hat mir der Austausch unglaublich Spaß gemacht und ich würde ihn jederzeit wiederholen. Mich hat der Austausch in vielem weitergebracht: besseres Französisch, neue Kontakte und neue Kulturen. Ohne unsere beiden Lehrer Frau Graf und Herr Scheller wäre dieser erlebnisreiche Austausch nicht zustande gekommen, deshalb möchte ich mich an dieser Stelle bei Ihnen beiden herzlich bedanken. Jedem würde ich empfehlen, diesen Austausch zu machen, da ich gar nicht in Worte fassen könnte, wie schön er war, man muss es selbst erlebt haben.“ „Wenn ich an die 2 Wochen auf La Réunion zurückdenke, dann erinnere ich mich nur an schöne Momente. Also für mich hat sich der Austausch gelohnt.“

„Als wir am Flughafen Abschied nahmen, waren manche schon von der Vorfreude auf Zuhause erfüllt, während andere sich schwer taten, ihre Gastfamilien zu verlassen und sie eventuell wieder zu sehen. Ich muss gestehen, dass sowohl ich selbst als auch meine Austauschpartnerin geweint haben und uns versprochen haben, einander auf jeden Fall wieder zu treffen. Sowohl die Franzosen als auch die Deutschen können auf einen sehr gelungenen Austausch zurückblicken, durch den unter Umständen lebenslange Freundschaften geknüpft wurden und man eine andere Lebensart erleben konnte.“ „Zwei wunderbare Wochen sind nun zu Ende. Ich habe viele tolle Menschen kennengelernt und durfte eine neue Kultur für einige Tage genießen. Jetzt sitze ich im Flugzeug und vermisse schon meine Austauschpartnerin und viele andere Menschen, die ich kennenlernen durfte.“

Wer noch mehr über den Austausch lesen und noch mehr Bilder sehen möchte, ist herzlich eingeladen, unseren Blog unter folgender Adresse zu besuchen: https://www.ondonnedesnouvelles.com/    
(auf accéder au journal de bord de votre enfant klicken, E-Mailadresse und Zugangscode: 5hxayb eingeben).

2015 Reunion Insel 1   2015 Reunion Insel 2

2015 Reunion Insel 3   2015 Reunion Insel 4

Wer noch mehr über den Austausch lesen und noch mehr Bilder sehen möchte, ist herzlich eingeladen, unseren Blog unter folgender Adresse zu besuchen:

https://www.ondonnedesnouvelles.com/

(auf accéder au journal de bord de votre enfant klicken)

Zugangscode: 5hxayb

Copyright © Ottheinrich-Gymnasium Wiesloch, Gymnasiumstr. 1-3, 69168 Wiesloch
Joomla templates by a4joomla (countryside3r-free) | Opensource CMS Joomla