2019 02 16 FLL Semi LegomineRichtig gut lief das Semifinale der FIRST Lego League für das Team SAP.Legomine, das im Februar an der Ostbayrischen Technischen Hochschule in Regensburg stattfand. Johannes Franke (J1), Fabio Hübel (J1), Marcelo Hübel (8a), Benjamin Kasper (J1) und Edison Wang (9d) hatten sich seit ihrem Sieg beim Regionalwettbewerb in Mannheim noch einmal intensiv auf die nächste Wettbewerbsrunde vorbereitet und wurden erfreulicherweise für ihr Engagement belohnt. Die fünf Jungs, die alle das Ottheinrich-Gymnasium besuchen, räumten mit ihrem selbst programmierten Legoroboter in den Disziplinen „Robot Design“ und „Robot Game“ jeweils den ersten Platz ab.

Im Rahmen des diesjährigen Wettbewerbsmottos „Into Orbit“ (sinngemäß „Hinein ins Weltall“) widmete sich ihre Forschungsarbeit dem spannenden Thema „Wie können psychische Belastungen von Astronauten bei Langzeitaufenthalten im All minimiert werden?“ Sie wurde von der Jury mit einem dritten Platz bedacht. SAP.Legomine ging insgesamt als erstplatziertes Team aus dem Regensburger Semifinale hervor und katapultierte sich mit diesem Ergebnis direkt hinein in den Orbit der erfolgreichsten europäischen FLL-Mannschaften.

Die Wieslocher dürfen sich nun im zentraleuropäischen Finale behaupten, das Ende März in Bregenz am Bodensee stattfindet. Hier treffen die leistungsstärksten Teams aus Deutschland, Österreich, Ungarn, Tschechien, Polen, der Slowakei und der Schweiz aufeinander, um das begehrte Ticket zum World Festival in Detroit zu erobern. Wir wünschen viel Spaß und gutes Gelingen!

2019 02 16 FLL Semi Legomine

Mit zwei Pokalen und dem Gesamtsieg in der Tasche gehen SAP.Legomine als eines der Top-Teams in das zentraleuropäische Finale der FIRST Lego League, das Ende März in Bregenz stattfindet.

Copyright © Ottheinrich-Gymnasium Wiesloch, Gymnasiumstr. 1-3, 69168 Wiesloch
Joomla templates by a4joomla (countryside3r-free) | Opensource CMS Joomla